SepsisWissen live Webinare

Arbeiten Sie in einem medizinischen Beruf? SepsisWissen bietet Ihnen und ihren Mitarbeitern live Webinare zu Grundlagen, Früherkennung, Prävention und Folgen der Sepsis. Auch der Zusammenhang mit Covid-19 ist Bestandteil der Fortbildungen. Die Veranstaltungen sind über die Berliner Ärztekammer zertifiziert. Die Anmeldung erfolgt über das Berliner Simulationszentrum (BeST) an der Charité - Universitätsmedizin Berlin.

Für ambulant tätige Ärzte in Berlin und Brandenburg

Sepsis ist ein Notfall – Früherkennung rettet Leben

Webinar am 25.08.2021 15.00-17.00 Uhr

Sepsis ist ein lebensbedrohlicher Notfall wie Schlaganfall oder Herzinfarkt. Jährlich sterben etwa 75 000 Menschen in Deutschland an einer Sepsis, Überlebende erleiden oft schwere Folgeschäden. Sepsis kann durch Impfungen vermieden werden. Auch ein schwerer COVID-19 Verlauf kann Sepsis auslösen. Hier können sich Ärzte über lebensrettende Früherkennung informieren.

Hier gehts zur Anmeldung

COVID-19 und Sepsis – Aktuelles

Webinar am 01.09.2021 15.00 - 17.00 Uhr

COVID-19 kann eine virale Sepsis auslösen. Hier können sich Ärzte darüber informieren, welche Gemeinsamkeiten zwischen COVID-19 und Sepsis bestehen, welche Frühsymptome eine dringende Krankenhauseinweisung erfordern und welche Lehren aus der Sepsisforschung für das Management von COVID-19 gelten.

Hier gehts zur Anmeldung

Sepsisfolgen und Long-COVID – wie können sie verhindert werden?

Webinar am 15.09.2021 15.00 - 17.00 Uhr

Ähnlich wie bei Sepsis anderer Ursachen leiden ca. 75 % der COVID-19-Betroffenen noch lange nach dem Abklingen der akuten Erkrankung unter einer Vielzahl von oft länger andauernden Störungen. Dazu gehören Müdigkeit, Erschöpfung, Muskelschwäche, Gelenk- und Muskelschmerzen, Einschränkungen der Gedächtnisleistungen, Depressionen und andere psychischen Beschwerden. Hier können sich Ärzte über den Umgang mit Folgen und ihre mögliche Verhinderung informieren.

Hier gehts zur Anmeldung

 

 

Für Apotheker in Berlin und Brandenburg

Sepsis ist ein Notfall

Webinar am 08.09.2021 20.00 - 21.30 Uhr

Sepsis ist ein lebensbedrohlicher Notfall wie Schlaganfall oder Herzinfarkt. Jährlich sterben etwa 75 000 Menschen in Deutschland an einer Sepsis, Überlebende erleiden oft schwere Folgeschäden. Sepsis kann durch Impfungen vermieden werden. Auch ein schwerer COVID-19 Verlauf kann Sepsis auslösen. Hier können sich Apotheker über lebensrettende Früherkennung informieren.

Hier gehts zur Anmeldung

COVID-19 und Sepsis

Webinar am 22.09.2021 20.00 - 21.30 Uhr

COVID-19 kann eine virale Sepsis auslösen. Hier können sich Apotheker darüber informieren, welche Gemeinsamkeiten zwischen COVID-19 und Sepsis bestehen, welche Frühsymptome eine dringende Krankenhauseinweisung erfordern und welche Lehren aus der Sepsisforschung für das Management von COVID-19 gelten.

Hier gehts zur Anmeldung

Sepsisfolgen und Long-COVID

Ähnlich wie bei Sepsis anderer Ursachen leiden ca. 75 % der COVID-19-Betroffenen noch lange nach dem Abklingen der akuten Erkrankung unter einer Vielzahl von oft länger andauernden Störungen. Dazu gehören Müdigkeit, Erschöpfung, Muskelschwäche, Gelenk- und Muskelschmerzen, Einschränkungen der Gedächtnisleistungen, Depressionen und andere psychischen Beschwerden. Hier können sich Ärzte /Apotheker über den Umgang mit Folgen und ihre mögliche Verhinderung informieren.

Webinar am 06.10.2021 20.00 - 21.30 Uhr
Hier gehts zur Anmeldung

Zurück

SepsisWissen (SepWiss)
Ein Projekt der Sepsis-Stiftung
Gefördert durch:
Sepsis-Stiftung
c/o Charité - Universitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Hindenburgdamm 27, 12203 Berlin
T 030 450 551 425
M sepsiswissen@sepsis-stiftung.de
W www.sepsis-stiftung.eu

Projektleiter: Prof. Dr. Konrad Reinhart, ML
M sepsiswissen@sepsis-stiftung.de

Kontakt, Fragen oder weitere Infos…

Bitte addieren Sie 6 und 1.