Covid-19 und Sepsis

Drei große wissenschaftliche Gesellschaften haben es bestätigt: COVID-19 führt in vielen Fällen zu einer Sepsis, die dann in der Regel eine rasante Verschlechterung verursacht und häufig tödlich endet.

Das wichtigste Frühsymptom bei Verdacht auf Vorliegen von COVID-19 ist eine erhöhte Atemfrequenz und / oder eine erschwerte Atmung, die keine andere Ursache hat. Wie bei anderen Sepsisursachen auch, ist oft ein schweres, vorher kaum gekanntes Krankheitsgefühl vorhanden. Akute mentale Veränderungen wie Verwirrung oder Lethargie, Erhöhung der Herzfrequenz, Blutdruckabfall, verringerte Urinausscheidung, die sonst bei Sepsis frühe Warnzeichen sind, treten bei COVID-19 eher im späteren Verlauf auf. Dies gilt auch für Lungen- und Herzkreislaufversagen (septischer Schock). Neugeborene und Kinder gehören bei COVID-19 nicht zu den Risikogruppen. COVID-19 ist eine Viruserkrankung und kann daher nicht mit Antibiotika behandelt werden.

Gerade mit Blick auf die Folgen einer Covid-19 Erkrankung, die aktuell unter dem Begriff „Long-Covid-Syndrom“ zunehmend in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, zeigt sich deutlich der Zusammenhang zwischen Covid-19 und Sepsis. Sepsisfolgen wurden in den USA jüngst als „Post-Sepsis-Syndrom“ und damit als eigenständiges, komplexes chronisches Krankheitsbild zusammengefasst. Sie treten auch bei Patienten auf, die nicht intensivmedizinisch behandelt wurden. Das "Long-Covid-Syndrom" ist in Art und Häufigkeit den Folgen von Sepsis durch andere Erreger sehr ähnlich und tritt ebenfalls auch bei leichteren Krankheitsverläufen ohne intensivmedizinische Behandlung auf.


Die weltweite Covid-19 Pandemie zeigt in aller Deutlichkeit, wie wichtig das Wissen um  Sepsis als Folge von Infektionen ist.

Weiterführende Links zum Thema Covid-19

SepsisWissen (SepWiss)
Ein Projekt der Sepsis-Stiftung
Gefördert durch:
Sepsis-Stiftung
c/o Charité - Universitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Hindenburgdamm 27, 12203 Berlin
T 030 450 551 425
M sepsiswissen@sepsis-stiftung.de
W www.sepsis-stiftung.eu

Projektleiter: Prof. Dr. Konrad Reinhart, ML
M sepsiswissen@sepsis-stiftung.de

Kontakt, Fragen oder weitere Infos…

Bitte addieren Sie 4 und 9.